Konzepterstellung

Konzepte schreiben ist in Unternehmen nicht sehr beliebt.

Ist ein Konzept gefragt, gibt es meist im Vorfeld ein Brainstorming, und danach eine Menge Notizzetteln. Diesen „Haufen“ in Form zu bringen war dann immer mein Job. Egal, ob daraus ein Konzept zur Vorlage bei einer Bank, zur Gewinnung von Geschäftspartnern, oder einfach nur ein Text für eine Website werden soll. Einfach, klar und überzeugend. Klar ist das aufwendig, und es müssen Rückfragen gestellt werden. Bei einem ausführlichen Erstgespräch ist aber schon fast alles abzuklären.Weiterlesen

Rumi Zeitung

Rumi war in den 50-ern und 60-ern eine Kultmarke für Motorroller aus den italienischen Bergamo.

Für einen Kunden sollten lediglich ein paar Infos der "Rumi Roller" gesammelt werden. Die Anregung einer Broschüre gefiel dem Kunden aber sehr gut. Da nur wenig Infos im Netz zur Verfügung standen, war eine aufwendigere Recherche nötig. Die Kosten waren daher weit über Budget, der Kunde gab trotzdem seine Zustimmung. Die Vereinbarung war, nach zwei Jahren die Daten selbst verwenden zu dürfen. Daher können sich Freunde der "Rumi Roller" die Datei jetzt kostenlos holen. 

Weiterlesen

Websites sind hervorragende Kommunikationsmittel!

Wie „redet“ meine Website mit meinem Kunden?

Gute Kommunikation findet beim Empfänger statt!

Das heißt, alles was den Kunden nicht mittelbar auf Ihre Website gelockt hat, gehört nicht her. Auf einer Website geht es einzig um die Wünsche und Probleme Ihrer Kunden. Und natürlich um den Nutzen, den der Kunde davon hat.

Egal, was der potentielle Kunde bei der Suche googelt, es hat alles mit Text zu tun. Design kann den Kunden erst ansprechen, wenn er Ihre Site gefunden hat. Und gefunden wird man nicht nur im Internet über Text, nicht über Design. Design kann durchaus helfen, Vertrauen aufzubauen, Seriosität zu unterstreichen, bietet aber im Normalfall keine Information.
Holen Sie Ihre Kunden bei deren Wünschen und Problemen ab. Dann zeigen Sie die Problemlösungen, die Sie dem Kunden bieten. Viele Unternehmer, aber auch viele Webdesigner sehen im Webtext nur „Füllmaterial“, damit große Löcher im Design gefüllt werden können, und… irgendwas muss ja da stehen. Das ist natürlich ein fataler Fehler.Weiterlesen

Ihre Tippfehler sind Geschenke an den Mitbewerber!

Haben Sie Ihre Tippfehler heute schon blamiert?

Natürlich entscheidet ein Tippfehler nicht gleich über Kauf oder Nichtkauf. Allerdings möchte ich nicht die Beiträge erboster Kundinnen lesen, wenn Sie bspw. statt Kindermode "Rindermode" anbieten.
Gerade bei der Interpunktion, besonders aber beim Beistrich, kommt es immer wieder zu Problemen. Oft reicht eine Beistrichsetzung, und der Satz ist aus dem Zusammenhang gerissen, wie das folgende Beispiel zeigt.

Der Mann sagt, die Frau kann nicht Auto fahren. 
Der Mann, sagt die Frau, kann nicht Auto fahren.

Branchen, die mit Vertrauensvorschuss der Kunden arbeiten, leisten sich nach Möglichkeit keinen einzigen Fehler! Zum Beispiel Banken und Versicherungen. Tippfehler sind schlampig und wenig vertrauenswürdig, das sehen potentielle Kunden auch so!

Weiterlesen

Ist Ihre Website nur Ihr digitaler Prospekt?

Wenn Sie Ihre Website nur als ein „wir sind auch online“ betreiben,
dann verschenken Sie 90% des Potentials!

Eine Website ist aber mehr als eine kostenlose Möglichkeit der „Flyerverteilung“.
Viele Unternehmen betreiben Ihre Internet-Präsenz nur aus dem Grund: „sowas hat man eben!“
Diese Unternehmer lassen einfach eine digitalisierte Version der hauseigenen Imagebroschüre erstellen und fertig. „kost nix, bringt nix!“ ist meist die Devise. Da haben diese Unternehmer natürlich recht, so kann die Website auch nichts bringen! Aber Sie sind ja nicht „so einer“, sondern wollen die möglichen Potentiale ausschöpfen, und Gewinne machen, oder? Sonst wären Sie ja nicht hier, sondern auf einer „kost nix, bringt nix!“ Seite!
Weiterlesen

Webtext ist kein Werbetext

Werbetext oder auch Katalogtext ist meist Imagetext.
Entweder dreht sich alles um ein Produkt, oder das Unternehmen selbst. Mein Haus, mein Boot, meine Reitlehrerin …

Webtexte greifen möglichst sofort Wünsche oder Probleme potentieller Kunden auf, und bieten gleich am Anfang professionelle Hilfe oder Tipps an. Ist das Thema komplexer, wird erst danach mit Zwischenüberschriften auf Details eingegangen. Ist auch klar, weil eine Broschüre kann man bei Messen und dergleichen jedem in die Hand drücken, oder einfach zur Mitnahme hinlegen.
Bei Websites ist das anders. Keiner kommt auf Ihre Seite mit Bohrmaschinen, weil ihm langweilig ist, und mal sehen wollte was unter „B“ zu finden ist. Webtexte sind fokussiert, und nicht für den 0815 Kunden, also Laufkundschaft wie in einem Warenhaus.

Weiterlesen

Referenzen

Zufriedene Kunden wäre Durchschnitt. Begeisterte Kunden sind stets das Ziel meiner Arbeit!


 

Thomas Bottin
management- und vertriebstraining
Internet: www.bottin.de

Als Experte für nachhaltige Verkaufstrainingslösungen gebe ich in meinem Blog Tipps, Strategien und Techniken weiter.

Wenn es um Korrektur und textliche Hilfestellung geht, ist Herr Resch dabei ein außerordentlich verlässlicher Partner. Geschwindigkeit, Service und Qualität seiner Arbeit überzeugen mich bei jedem neuen Projekt. Vielen Dank, Herr Resch, und auf weitere gelungene Projekte.


 

TextBoosting 
Detlef Krause

25 Jahre Erfahrung als Texter

 

Ich bin froh, dass ich Herrn Resch als Korrektor für mein neues Buch “Webtexten für Nicht-Texter“entdeckt habe. Was mir besonders gefiel, war die extrem unkomplizierte Zusammenarbeit, die Schnelligkeit (4 Tage vor zugesagtem Termin fertig!) und der enge Dialog, wenn etwas inhaltlich unklar war. Eine echte Arbeitserleichterung war für mich, dass Herr Resch die Korrekturen gleich im Word-Dokument ausführte (und ich nicht womöglich selber wieder Fehler einbaute durch das Übertragen der Korrekturen). Das Manuskript ging gleich danach in den Druck. Besten Dank, so macht Bücherschreiben Spaß.

Webtexten für Nicht-Texter auf amazon!


 

Mein erstes Buch habe ich im November 2017 veröffentlicht. Auf knapp 500 Seiten gibt´s geballtes know-how der besten deutschen Verkaufstrainer. 

Hier mehr dazu

 

Top-Kundenrezensionen

Hervorragende Übersicht, wie man im Vertrieb schnelle Erfolge haben kann. Man merkt, dass hier aufwendige Recherche betrieben wurde. Interessant ist auch, dass jeweils verschiedene Herangehensweisen aufgezeigt werden. Ich kann das Buch in jedem Fall gerne weiterempfehlen. Bernhard S.
 
 
 
am 30. November 2017
Format: Taschenbuch

Menschenkenner…

Menschenkenner sind genialere Verkäufer!

Aus dem Vorwort von Dirk Kreuter:

...und deshalb ist dieses Buch, was Sie jetzt in den Händen halten, von Peter Resch so elementar wichtig. Egal ob Sie schon verkaufen können, Sie können immer noch besser werden. Oder wenn Sie gerade erst anfangen, dann herzlichen Glückwunsch. Das hätte ich auch gerne gehabt am Anfang meiner Verkäufer-Karriere. Dieses geballte Wissen, dieses fantastische Know-how zusammengefasst auf einigen Seiten. Ich danke Peter Resch für dieses Werk und dass er hochkarätige Kollegen, mit Ihren Kernkompetenzen in diesem Buch vereint. Ihnen als Leser wünsche ich jetzt spannende Erkenntnisse.

Weiterlesen